Dezember 2016

Schutz der heimischen Bienen

Kooperation mit Reutlinger Imkerin Birgit Wester


So, wie wir uns für den Erhalt alter Getreidesorten in der Region und den Erhalt der heimischen Streuobstwiesen einsetzen, engagieren wir uns auch für den Erhalt der Bienen und einer achtsamen Imkerei. Wir setzen das Motto in die Tat um: schützen durch nützen!

Bienen haben im Naturhaushalt die unverzichtbare Funktion als wichtiger Bestäuber vieler Pflanzen. Ohne Bienen gibt es kaum Obst und Gemüse und in der Folge keine Samen, um etwas aussäen zu können. Die Bestäubungsleistung der Biene wird in Deutschland monetär auf ca. 2 Milliarden Euro geschätzt. Diese immense Leistung geschieht fast unbemerkt, eher unbeachtet und wird von den meisten Menschen als selbstverständlich angesehen. Doch wenn die Bienen nicht fliegen, fällt auch mal eine Ernte aus. Jeder hat das schon mal erlebt, der Obstbäume beobachtet – wenn das Wetter zu nass oder zu kalt war und die Bienen nicht fliegen konnten, um zu bestäuben, dann hängt eben zur Erntezeit keine Frucht am Baum! Daher ist die Biene anerkanntermaßen das drittwichtigste Nutztier nach Rind und Schwein in Deutschland.

Honig ist der leckere „Nebeneffekt“ des Erhalts der Bienenvölker. Honig ist ein wertvolles und gesundes Lebensmittel aus der Natur, aus Blütennektar und Honigtau, durch viele tausend Bienenflüge gesammelt und im Bienenvolk erzeugt.

Wir unterstützen Frau Birgit Wester aus Reutlingen, die sich der Imkerei seit einiger Zeit hauptberuflich und mit immenser Leidenschaft widmet. Ihre Marke heißt „BienenElfe“. Bei der Imkerei BienenElfe steht das Bienenwohl im Vordergrund. Die Bienenvölker müssen nicht wandern, um möglichst viel Honig zu produzieren, sondern dürfen an einem Standort bleiben. Sie haben ein Zuhause. Sie stehen an sorgfältig ausgesuchten Orten mit großer Pflanzenvielfalt.

Seit Ende Oktober 2016 bieten wir Blütenhonig von der „BienenElfe“ aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb in ausgewählten Veit Cafés und CaféHäusern an.

Wir halten die Unterstützung der heimischen Imkerei für sehr wichtig. Der Verzehr von heimischem Honig ist aktiver Umweltschutz, denn Honig kann man importieren, die Bestäubungsleistung der Bienen jedoch nicht. Wir setzen den Honig von Birgit Wester auch in ausgewählten Backwaren ein. Achten Sie in unserer Weihnachtsbäckerei auf die Leckerei Ermstäler Honig Walnusskonfekt, mit Ermstäler Walnüssen und Blütenhonig von Birgit Wester.

Ab 1. Januar 2017 bekräftigen wir unser Engagement mit einer Bienenpatenschaft für 3 Bienenvölker von Frau Wester. Die Bienenköniginnen der Veit Bienenvölker heißen „Agathe“, „Andrea“ und „Silke“. Was es mit den Namen dieser fleißigen Bienen auf sich hat, und wie unsere 3 Bienenvölker durch das Jahr kommen, darüber halten wir Sie ab dem neuen Jahr auf dem Laufenden.

Ein Herz für Bienen

Unsere Portionspackungen Honig in den Veit Cafés und CaféHäusern beziehen wir übrigens von Breitsamer Honig. Breitsamer ist ein mittelständisches Familienunternehmen aus München, das sich seit vielen Jahrzehnten um den Bienenerhalt und Honig aus Deutschland bemüht. Breitsamer unterstützt die bundesweite Aktion „Wir tun was für Bienen“. Wir finden, dass das ein ganz toller Wettbewerb ist, auf den wir an dieser Stelle gerne aufmerksam machen möchten. Wenn Sie ein Herz für Bienen haben, machen Sie bei dieser Aktion mit, auch wenn Sie keinen eigenen Garten haben. Alle Infos finden Sie unter www.wir-tun-was-fuer-bienen.de.

Aktuelle Informationen

Verfolgen Sie das Leben der Bienen durch den Jahresverlauf und lesen Sie die monatliche Info „Aktuelles aus der Welt der Bienen“ von Imkerin Frau Birgit Wester: