Renaissance der Urgetreide


Der Emmer ist eine dem Dinkel verwandte, alte Getreideart, ein Vorläufer des heutigen Hartweizens. Emmer wurde schon vor mehr als 10.000 Jahren angebaut und ist somit eine der ältesten, kultivierten Getreidearten.

Wir beziehen unseren Emmer von der Luz Mühle aus Münsingen-Buttenhausen und damit von Landwirten aus der Region, u.a. aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb.



s’ Kleine Ur-Emmerle


Der Emmer kommt dem Hartweizen in der Verarbeitung am nächsten. Es ist eine richtige Kunst, den Emmer zu verbacken. Wir haben eine besondere Methode entwickelt, um den relativ harten Emmer in einer ca. 30-stündigen Verarbeitungszeit mit Teigvorstufen und Teigruhe aufzuschließen.

Für s’ Kleine Ur-Emmerle verwenden wir neben Emmer einen natürlichen Dinkel-Vollkornsauerteig sowie Amaranth und Hirse zur geschmacklichen Abrundung.