• traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  veit-neueroeffnung-reutlingen-2015-spendenaktion-marmorkuchen-2.jpg

    In der Reutlinger Fußgängerzone läuft die Verkaufsaktion ...

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  veit-neueroeffnung-reutlingen-2015-spendenaktion-marmorkuchen-3.jpg

    ... von 50 Metern Marmorkuchen, den das Bäckerhaus Veit gespendet hat.

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  veit-neueroeffnung-reutlingen-2015-spendenaktion-marmorkuchen-4.jpg

    Geschäftsführer Johannes Klümpers ...

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  veit-neueroeffnung-reutlingen-2015-spendenaktion-marmorkuchen-5.jpg

    ... und die Gesellschafterinnen Cornelia Veit und Angelika Immendörfer ...

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  veit-neueroeffnung-reutlingen-2015-spendenaktion-marmorkuchen-6.jpg

    ... besuchen den Stand neben der Marienkirche.

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  veit-neueroeffnung-reutlingen-2015-spendenaktion-marmorkuchen-7.jpg

    Wolfgang Schempf gibt den Flüchtlingen Deutschunterricht.

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  veit-neueroeffnung-reutlingen-2015-spendenaktion-marmorkuchen-8.jpg

    Mit großer Liebenswürdigkeit ...

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  veit-neueroeffnung-reutlingen-2015-spendenaktion-marmorkuchen-9.jpg

    ... verkaufen die Syrer den Kuchen.

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  veit-neueroeffnung-reutlingen-2015-spendenaktion-marmorkuchen-10.jpg

    Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe



11. und 12. November 2015

Verkauf von 50 Metern Marmorkuchen
2.399,74 Euro Spendenerlöse zugunsten Reutlinger Flüchtlinge


Wir freuen uns riesig, dass es den Flüchtlingen gelungen ist, an zwei Tagen 50 Meter Marmorkuchen komplett zu verkaufen! Dafür waren über 18 Flüchtlinge vom Asylcafé der Neuen Marienkirche in Reutlingen unter Leitung von Diakon Eberhard Schütz höchst engagiert im Einsatz.


Wir unterstützen die Flüchtlingsarbeit im ehemaligen Brenz-Gemeindehaus der Marienkirche, indem wir die Erlöse des Marmorkuchenverkaufs – stolze 2.399,74 Euro – komplett für diesen guten Zweck spenden. Was uns besonders freut: wir wollten den Flüchtlingen damit auch eine Plattform geben, mit den Passanten ins Gespräch zu kommen, über ihre Situation und ihre Beweggründe zu berichten, in Deutschland Asyl zu suchen. So bauen sich auch Barrieren ab. Das ist mehr als gelungen. Die Flüchtlinge, u.a. aus Syrien und Afghanistan, haben diese Chance genutzt und sind mit vielen Kunden in einen persönlichen Kontakt gekommen.

Die Scheckübergabe erfolgte am 17. November 2015 im CaféHaus Veit in der Wilhelmstraße 88 mit Frau Susanne Erb-Weber, Marketingleiterin, Frau Andrea Piramovsky, Bezirksleiterin, Herr Tarek Abla aus Syrien, Herr Diakon Eberhard Schütz und Herr Hamed Oria aus Afghanistan. Herr Schütz dankte bei der Scheckübergabe: „Wir sind überwältigt von diesem Ergebnis, das hatten wir so gar nicht erwartet. Die Aktion ist in jeder Hinsicht mehr als gelungen. Wir bedanken uns dafür sehr herzlich beim Bäckerhaus Veit.“

Mit unserer Spende werden folgende Tätigkeiten und Aufgaben unterstützt, um die sich ein Team von Ehrenamtlichen zusammen mit Herrn Schütz und Herrn Tochtermann in Reutlingen kümmert: tägliche Deutschkurse am Vormittag, Sprachförderung am Nachmittag, besonders für die Familien, Besuche und Gespräche mit Flüchtlingen, Aktionen wie Fahrradtouren, Wanderungen, wöchentliches Asylcafé, Alltagsbegleitung, Hilfe im Umgang mit Behörden, Ärzten, Beratung im Asylverfahren, Wohnungs- und Arbeitssuche, Fahrradreparaturen, gemeinsam kochen, Kontaktarbeit mit Schulen und vieles mehr. Die Spendenerlöse werden insbesondere für die Einrichtung einer Fahrradwerkstatt mit entsprechendem Werkzeug und Montageständer verwendet.

Für weitere Informationen zur Flüchtlingsarbeit steht Herr Schütz auch gerne per E-Mail unter eberhard.schuetz@kirche-reutlingen.de zur Verfügung.