2. und 3. Juli 2024

Gläserne Produktion im Bäckerhaus Veit

Brot ist mehr als „nur“ ein Nahrungsmittel!

Bei der Aktion „Vom Korn zum Brot“ lernten rund hundert Kinder, woher unser wichtigstes „Mittel zum Leben“ kommt.

Am 2. und 3. Juli lud das Bäckerhaus Veit in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsamt des Landratsamts Esslingen vier Grundschulklassen zu einem Blick hinter die Kulissen der Bäckerei ein. Dabei gab es viel zu sehen, zu erfahren und auch ganz praktisch zu tun – kurz, es wurde mit Kopf, Herz und Hand der Frage nachgegangen, wie aus einem Samenkorn ein Brot wird.

Lebensmittelkunde und praktische Erfahrungen

An vier verschiedenen Lernstationen und mit Hilfe von drei Arbeitsblättern konnten die Kinder Spannendes entdecken und ihre Kenntnisse erweitern. Sie wurden dabei von der Ernährungsreferentin Birgitt Mack und einer Kollegin des Landwirtschaftsamtes begleitet. Wie sehen die Ähren der Haupt-Brotgetreidearten Weizen, Dinkel und Roggen aus? Worin unterscheiden sich ihre Körner? Mit einer Lupe durften die Körner dann genauer untersucht werden. Dabei konnten Schale, Keimling und Mehlkörper unterschieden und deren Wert für die Ernährung in Erfahrung gebracht werden. Dann ging es mit einer Kaffeemühle und einem Mörser ans Getreide mahlen. Puh, das kostete Kraft! Und was unterscheidet dann dieses Vollkornmehl von einem gewöhnlichen Haushaltsmehl vom Typ 405? Dem durften die Kinder mit ihren Sinnen und einem Sieb nachgehen.

Anschließend ging es mit unserem Bäckermeister Sven Kruck in die Backstube. Ausgerüstet mit Schürze und Schiffchenmütze durften die Kinder dort selbst Hand an den Teig legen und Dinkel-Seelen aus dem Teig ausheben. Diese konnten dann in verschiedenen Saaten gewälzt und auf das eigene Backblech gelegt und im heißen Ofen ausgebacken werden. Wieder zurück bei der Ernährungsreferentin wurde das Erlebte und Gelernte mit leuchtenden Augen noch einmal erinnert. Bei der abschließenden gemeinsamen Brotmeditation konnte sich dann jedes Kind die gesamte Wertschöpfungskette noch einmal vor die geschlossenen Augen stellen: Vom Samenkorn, der wachsenden Getreidepflanze, der abgereiften Ähre, dem Mahlen der Körner, dem Kneten des Teiges bis zum Geruch und Geschmack des Brotes.  Zum Abschied erfuhren die Kinder noch von Susanne Erb-Weber von dem besonderen Engagement des Bäckerhauses Veit in Bezug auf vom Aussterben bedrohte Getreidearten. Weil das Bäckerhaus Veit bereit war, seltene Sorten wie beispielsweise den Dickkopfweizen, den Rotkornweizen oder den Samtrot Ur-Binkel in ihr Angebot mit aufzunehmen, konnten diese Sorten vermehrt und wieder auf größeren Flächen angebaut werden. Damit wird die Biodiversität gestärkt und es können Genressourcen für die Zukunft erhalten werden. Gerne nahmen die Kinder danach ihre selbst hergestellten Dinkel-Seelen mit nach Hause. Die Lehrkräfte und vor allem die Kinder waren begeistert von der Brotwerkstatt und dem Besuch in der Backstube. Die Organisatoren sind sich sicher: Für die Kinder werden Seelen in Zukunft einen ganz besonderen Geschmack haben.

Die Veranstaltungen der Gläsernen Produktion werden vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gefördert.



3. Juli 2024

Bempflinger Kaffeeklatsch mit Günther Vetter Live

Einmal im Monat findet in unserem Café am Lindenplatz in Bempflingen eine besondere Veranstaltung statt, der Bempflinger Kaffeeklatsch. Unser Café in der Ortsmitte verstehen wir als Ort der Begegnung. Wie schön, dass diese Veranstaltung von den Bempflingerinnen und Bempflingern wie auch etlichen unserer Kunden aus der Umgebung so gut angenommen wird. Am 3. Juli 2024 war Musiker Günther Vetter zu Gast bei uns. Ein Bempflinger, der in seinem Musikerleben viel erlebt hat, u.a. in 25 Jahren in Brasilien und 13 Jahren in den USA, mit diversen Bands. Sein Auftritt bei uns kam bei den Zuhörern super an, wir hatten einen beschwingten Nachmittag. Nicht nur, dass Günther Vetter viele beliebte Songs und Musikstücke zum Besten gab, er hat dabei auch über seine Stationen als Musiker und Tontechniker berichtet und über die Komponisten wie z.B. Howard Carpendale oder Peter Maffay. Songs wie "Hello Again" von Howard Carpendale, "Über sieben Brücken musst du gehen" von Peter Maffay, aber auch Titel wie "Let it Be" von den Beatles haben das Publikum förmlich mitgerissen. Bei "Sierra Madre", ein Stück, das Günther Vetter zum Abschluss gespielt hat, waren dann alle hin und weg und von diesem Nachmittag restlos begeistert. 
In unserer Jahresvorschau der Events finden Sie alle Themen und Termine für den Bempflinger Kaffeeklatsch. 


v.l.n.r.: Ana Bavrk, Bezirksleiterin, Oliver Lahde, Brot-Sommelier, Bärbel
Meizler, Feel Good Managerin, Adelheid Veit, Senior-Chefin Bäckerhaus Veit,
Bernd Welser, Bürgermeister von Bempflingen, Birgit Zimmermann, Eldoret Kids
Kenia

8. Mai 2024 

Bempflinger Kaffeeklatsch mit Eldoret Kids Kenia

Einmal im Monat findet in unserem Café am Lindenplatz in Bempflingen eine besondere Veranstaltung statt, der Bempflinger Kaffeeklatsch. Unser Café in der Ortsmitte verstehen wir als Ort der Begegnung. Wie schön, dass diese Veranstaltung von den Bempflingerinnen und Bempflingern wie auch etlichen unserer Kunden aus der Umgebung so gut angenommen wird. Am 8. Mai 2024 war Birgit Zimmermann bei uns zu Besuch, um von Ihrem Herzens-Projekt Eldoret Kids Kenia live zu berichten. Dies hat auch Bürgermeister Bernd Welser zum Anlass genommen, vorbeizuschauen, und über seinen letzten Besuch in Kenia im Kontext mit dem Tiefbohr-Brunnen-Projekt zu berichten. In unserer Jahresvorschau der Events finden Sie alle Themen und Termine für den Bempflinger Kaffeeklatsch. Hier geht es zur Vorschau für den nächsten Monat.

21. April 2024

Streuobstwiesenbrunch 

Unsere Veranstaltung am 21. April 2024, ein Streuobstwiesenbrunch imVereinshäusle des Obst- und Gartenbauvereins in Metzingen, kam trotz nass-kalter Witterung bei den Teilnehmern sehr gut an. Nach einer bewegten Wald- & Wiesenwanderung (wir haben u.a. bewußtes Gehen geübt!) mit Gesundheitswanderführerin und Vizepräsidentin des Schwäbischen Albvereins Regine Erb gab es im Vereinshäusle ein tolles Brunchbuffet mit Veit-Broten und Brötchen, Hefekranz, Müsli, selbstgemachtem Wildkräuter-Pesto und Fruchtaufstrichen von Anne Gekeler sowie den Honigen von Birgit Wester. Die Führung mit Streuobstpädagogin Anne Gekeler vom Obst- und Gartenbauverein Metzingen durch die Streuobstanlage stieß auf großes Interesse, ebenso die Einblicke in das Leben der Bienen und die leckere Honigverkostung mit Imkerin Birgit Wester aus Reutlingen. Mit Birgit Wester verbindet uns eine langjährige Partnerschaft, wir unterstützen Birgit Wester mit drei Bienenpatenschaften. Dem Schwäbischen Streuobstparadies fühlen wir uns seit Gründung des Vereins verbunden und versuchen, das Anliegen des Vereins - die Erhaltung der heimischen Streuobstbestände - u.a. mit solchen Veranstaltungen in der Region zu unterstützen. 

Vielen Dank an Anne Gekeler für die Organisation der Veranstaltung beim Obst- und Gartenbauverein Metzingen, an Regine Erb für die geführte Wanderung und Motivation zur Bewegung trotz kalter Witterung und Birgit Wester für die höchst spannende Bienenkunde. Allen Akteuren merkt man das Engagement für die jeweilige Sache an - es ist so schön, mit Ihnen in der Region zusammenarbeiten zu dürfen. Danke aber auch an die ehrenamtlichen Helfer des Vereins für die Unterstützung bei der Bewirtung!


4. bis 7. April 2024

Slow Food Messe Stuttgart


Gute Stimmung in den Stuttgarter Messehallen bei fast schon sommerlichen Temperaturen: Die Stuttgarter Frühjahrsmessen 2024 waren mit über 63.000 Besuchern erneut ein absoluter Publikumsmagnet. In Halle 1 präsentierten sich die Aussteller der diesjährigen Slow Food Messe auf dem „Markt des guten Geschmacks“ mit ihren Produkten, die den strengen Slow Food Kriterien entsprechen müssen. Backwaren, Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch, Schinken und Wurstwaren, Feinkost, Öl, Essig, Senf und Gewürze bildeten wieder einen vielseitigen Marktplatz des außergewöhnlichen Geschmacks.

Eine sehr gute Resonanz gab es auf das Angebot der Slow Food Messe. „Die Messetage haben gezeigt, welchen herausragenden Beitrag viele der ausstellenden Lebensmittelhandwerker zur Erhaltung einer biologischen und kulturellen Vielfalt leisten – mit qualitativ hochwertigen Erzeugnissen, die unsere Besucherinnen und Besucher begeistert haben. Ebenso wie die kulinarisch herausragenden Gerichte nach ,Rezepten mit Geschichte‘, die exklusiv in unserem Chef Alliance Restaurant zum Genuss standen. Auf diese Weise ist es uns erneut gelungen, sinnstiftende Bezüge zwischen Menschen und ihren Lebensmitteln herzustellen“, sagte Dr. Nina Wolff, Vorsitzende von Slow Food Deutschland. „Wir freuen uns außerdem, dass unser inhaltlich hochkarätiges Rahmenprogramm viel Zuspruch fand.“ Am Rahmenprogramm haben wir gerne mitgewirkt, und zwar am Treffpunkt Geschmack mit einem Gewürz-Workshop, den unsere Gewürz-Sommelière Susanne Erb-Weber mit einer Sommelière-Kollegin zusammen durchgeführt hat.

Der Besucherandrang am Veit-Stand war auch dieses Jahr wieder groß. Die Backwaren mit Urgetreide, das Dickköpfle-Vollkornbrot, die Dickköpfle-Walnuss-Krusti, s´kleine B wie Binkel und das Rotkörnle-Vollkornbrötchen kamen sehr gut an. Neu in diesem Jahr war eine köstlich-fluffige Butter-Dampfnudel mit Zimt-Zucker und Sultaninen, die in unserem eigenen Apfelsaft eingeweicht werden.

Wir freuen uns sehr über das große Interesse auf der Messe an unseren Anbauprojekten mit den alten Getreidesorten Dickkopfweizen, Richards Rotkornweizen und Samtrot Ur-Binkel. Auch wenn der Dickkopfweizen schon seit einigen Jahren als Slow Food Arche-Passagier anerkannt ist, ist er noch nicht allen Besuchern bekannt. Und genauso ist es mit dem Binkelweizen, der ebenfalls ein Slow Food Arche-Passagier ist. Ebenfalls gefragt waren Informationen über unseren Projektgarten in Beuren, in dem Prof. Dr. Jan Sneyd für uns ca. 30 alte Sorten auf ihre Anbaueignung testet, sowie zu unseren Genuss-Veranstaltungen.


6. Dezember 2023 

Kinderbacken mit den Veit-Bäckern am Nikolaustag

Am 6. Dezember ging es bei uns im Café in der Ortsmitte von Bempflingen hoch her: Gutsle backen für Kinder war angesagt. Unser Bäckermeister Sven Kruck
hat mit einer begeisterten Kinderschar Ausstecherle gebacken. Die Ausstecherle durften aus dem Teig ausgestochen und nach Lust und Laune verziert werden. Die selbst gebackenen Gutsle durften selbstverständlich mitgenommen werden. Mit dem Restteig wurden dann noch sehr kreative Brezeln, Schnecken und andere Formen gemacht. Das Arbeiten mit dem Teig hat den Kindern offensichtlich sehr viel Freude gemacht. Unser Dank waren die  leuchtenden Kinderaugen am Ende der Veranstaltung.

Das war ein schöner Nikolaus-Nachmittag!



28. Oktober bis 1. November 2023

15. Verbrauchermesse „schön & gut“ im Albgut in Münsingen


Fünf Tage lang drehte sich in den ehemaligen Kornspeichern auf dem Albgut alles um Genuss. Die 15. Ausgabe der Messe „schön & gut“ lockte 27000 Besucher aus der Region nach Münsingen.

Der Bummel über die „schön&gut“ Messe, in und vor den alten Kornspeicherhallen, war ein Streifzug durch die Kulinarik unserer Region. Essen, Trinken, Wohnen und Lifestyle – da war für jeden etwas geboten. Weit über 200 Aussteller haben dieses Jahr ihre Spezialitäten für Augen und Gaumen präsentiert. Die Messe war erneut ein Besuchermagnet, der alle jene ansprach, die Wert auf Nachhaltigkeit, Biodiversität, Regionalität, Naturschutz und Lifestyle legen.

Unser Angebot mit Backwaren aus Dickkopfweizen, Rotkornweizen und Samtrot Ur-Binkel, mit dem leckeren Anisbrot, Ermstäler Hutzelbrot, Elisenlebkuchen und Apfelbrot kamen an unserem Stand bei den Kunden hervorragend an. Wir haben uns sehr gefreut, wieder in Münsingen mit dabei zu sein und so manchen Kunden aus den letzten Jahren wieder bei uns begrüßen zu dürfen.


24. September 2023

16. Markt der Arche des Geschmacks
„Essen, was man retten will“ im Freilichtmuseum Beuren

In Zusammenarbeit mit Slow Food Deutschland und dem Convivium Stuttgart fand am 24. September bei wundervoll sonnigem Herbstwetter der 16. Arche Markt im Freilichtmuseum Beuren statt. Wir waren wieder mit einem Stand gegenüber dem Backhäusle mit dabei und haben unsere beiden Arche-Passagiere, den Schwäbischen Dickkopfweizen und den Samtrot Ur-Binkel mit Ähren, Körnern und Backwaren präsentiert. Danke für das rege Interesse und die tollen Gespräche vor Ort und fürs Zuhören bei unserem kleinen Vortrag am Nachmittag. Prof. Sneyd, Bäckermeister Jürgen Lauxmann und Susanne Erb-Weber, für das Marketing verantwortlich, haben unsere Anbauprojekte, die schon 2008 begonnen wurden, mit vielen Hintergrundinformationen vorgestellt.


20. Juli 2023

Felderführung mit Prof. Dr. Jan Sneyd im Veit Projektgarten in Beuren


Im Projektgarten des Bäckerhauses Veit in Beuren wurden auch dieses Jahr ca. 30 alte Getreidesorten auf ihre Anbaueignung getestet. Dazu gehören u.a. unsere beiden Slow Food Arche-Passagiere Dickkopfweizen und Samtrot Ur-Binkel, desweiteren Einkorn, Rotkornweizen und der mannshohe Waldstaudenroggen. Der Projektgarten wurde von Prof. Dr. Jan Sneyd, unserem Experten für Urgetreide, mit viel Engagement von der Winteraussaat bis zur Ernte betreut. Die Felderführung am 20. Juli fand bei hochsommerlichen Temperaturen in zwei Gruppen statt. Prof. Sneyd erläuterte fachkundig, was die einzelnen alten Sorten auszeichnet und insbesondere warum es so wichtig ist, alte Sorten für die Zukunft zu erhalten. Ein Schwerpunkt der Führung war der Anbau des Binkelweizens, einer 3000 Jahre alten, eigenständigen Getreideart. Herr Sneyd zeigte im Feld, welche „Echten Binkelweizen“ wir versuchsweise anbauen und warum wir entschieden haben, uns im größeren Anbau auf den Samtrot Ur-Binkel zu konzentrieren. Zudem wurden die Abgaben an die Genbanken Gatersleben und Spitzbergen erläutert, um die alten Sorten zu erhalten. Nach der Führung konnten die Teilnehmer dann noch ausgewählte Backwaren des Bäckerhauses Veit verkosten. 

Vielen Dank für Ihren Besuch!


4. und 5. Juli 2023

Vom Korn zum Brot – Brotwerkstatt beim Bäckerhaus Veit


Brot ist viel mehr als „nur“ ein Nahrungsmittel. Dafür machen sich die
Landesinitiative Gläserne Produktion des Ministeriums für Ländlichen Raum
und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und das Bäckerhaus Veit aus
Bempflingen seit Jahren stark. Über 50 Schülerinnen und Schüler aus 4
Grundschulklassen von Bempflingen, Schlaitdorf, Neckartailfingen,
Neckartenzlingen sowie eine Förderklasse der Rohräckerschule waren am 4. Und
5. Juli im Rahmen des Programms „Brotwerkstatt“ zu Besuch beim Bäckerhaus
Veit.  weiter>>




23. Juni 2023

Landesnaturschutzverband des Landkreises Esslingen zu Besuch am Projektgarten in Beuren


Über die Rettung des Dickkopfweizens, Rotkornweizens und Samtrot Ur-Binkel – so lautete das Motto einer Felderbegehung am 29. Juni. Landwirt Martin Schnerring vom Haldenhof in Beuren-Balzholz, Prof. Sneyd und wir haben uns sehr über den Besuch des Arbeitskreises des Landesnaturschutzverbandes beim Landkreis Esslingen gefreut. Es hat wirklich Spaß gemacht, unseren Projektgarten mit den alten Sorten anlässlich einer fachkundigen Begehung durch Prof. Sneyd den interessierten Teilnehmern vorzustellen. Vielen Dank an Martin Schnerring und Verena Schiltenwolf, Sprecherin des LNV AK Esslingen, für die Organisation dieses Termins und des netten Austauschs.



25. Juni 2023

Brotmarkt in Beuren – wir waren mit dabei!

Am 25. Juni fand der Beurener Brotmarkt bei herrlichem Sommerwetter wieder statt. Das Bäckerhaus Veit beteiligte sich, wie in den Vor-Corona-Jahren, mit einer Felderführung und Brotverkostung in Beuren-Balzholz, die von Prof. Dr. Jan Sneyd durchgeführt wurde.

Prof. Sneyd, Pflanzenzüchter und Urgetreideexperte, informierte am Binkelfeld über alte Getreidesorten, u. a. über den Samtrot Ur-Binkel, einen 3000 Jahre alten Ur-Weizen. Landwirt Martin Schnerring vom Haldenhof, unser langjähriger Partner bei diesem Anbauprojekt, war mit von der Partie und berichtete aus der Anbaupraxis mit den alten Sorten. Im Anschluss an die Felderführung gab es eine kleine Verkostung mit Broten des Bäckerhauses Veit. Wir freuen uns über das rege Interesse der Teilnehmer an dieser Veranstaltung.



 

29. April 2023

Wanderung „fit & fun“ in Neuffen

Zu einer Wanderung der besonderen Art hatten wir nach Neuffen eingeladen. Zusammen mit der Gesundheitswanderführerin und Vizepräsidentin vom Schwäbischen Albverein, Regine Erb, ging es zuerst durch die schöne Landschaft am Fuße der Festungsruine Hohenneuffen. Gut, dass der Anstieg durch die Weinberge zuerst dran kam. Der Blick von oben auf die Weinberge, der Gang durch die herrliche Heidelandschaft, die bald die Schafe als „Landschaftsheger“ wieder abgrasen dürfen, das war lohnenswert. Danach ging es durch die Streuobstwiesen Beurens und durch den Wald bis zum Rastplatz oberhalb Beuren-Balzholz, wo eine Honigverkostung und eine Brotverkostung auf die Teilnehmer warteten. Danke an Regine Erb für die Mobilisationsübungen und die tollen Erläuterungen beim Wandern, danke an Birgit Wester für die spannenden Ausführungen zum Leben der Bienen und zu den einzelnen Honigsorten. In der Tat konnten wir bei der Verkostung die Unterschiede der Honigsorten, je nach Standort in Reutlingen und Pfullingen, ausmachen. Das Wetter hat auch mitgespielt – es war eine rundum gelungende Veranstaltung, die uns allen Freude bereitet hat.



9. Oktober 2022

Über 10.000 Besucher beim 4. Veit Bauern- und Biosphärenmarkt in Bempflingen

Regional und nachhaltig – unter diesem Motto stand die Veranstaltung am 9. Oktober in und um unsere Produktion in der Weidachstraße 8 in Bempflingen


Bereits zum vierten Mal haben wir einen großen Bauern- und Biosphärenmarkt mit Tag der offenen Backstube in Bempflingen veranstaltet. Die Resonanz der Besucher war überwältigend: Am Ende des Tages kamen bei strahlendem Sonnenschein über 10.000 Menschen, um unseren Bäckern in der Backstube über die Schulter und buchstäblich auf die Hände zu schauen und sich an über 30 Informations- und Verkaufsständen über regionale Produkte und Projekte zu informieren. ... weiter>>



7. Dezember 2022

Bempflinger Kinderklatsch mit Kinderbacken


Unser Café am Lindenplatz in Bempflingen ist auch für unsere kleinen Gäste ein Ort der Begegnung geworden. 30 Kinder waren am 7. Dezember zu Gast bei uns zum Kinderbacken. Da ging es hoch her. Gutsle backen stand auf dem Programm. ... weiter>>



6. November 2022

Martini-Märktle in Bempflingen


Erstmals fand in der neu gestalteten Ortsmitte von Bempflingen ein Martini-Märktle statt, zu dem auch Bürgermeister Bernd Welser eingeladen hatte. Alle teilnehmenden Betriebe und Gewerbetreibenden haben das Märktle auf dem Lindenplatz gemeinschaftlich organisiert und freuen sich sehr, dass an diesem Sonntag, bei strahlend schönem Wetter, so viele Besucherinnen und Besucher dieses Angebot wahrgenommen haben. ... weiter>>



2. November 2022

Bempflinger Kaffeeklatsch zum Thema Tiefbrunnenprojekt in Kenia


Unser neues Café am Lindenplatz in Bempflingen ist ein wirklicher Ort der Begegnung geworden. Das freut uns alle sehr. Im November wurde über das Tiefbrunnenprojekt in Eldoret/Kenia berichtet, für das sich auch die Gemeinde Bempflingen engagiert. Bürgermeister Bernd Welser, Heiner Löffler und Birgit Zimmermann von Eldoret Kids Kenia haben über den Stand des Projektes informiert. ... weiter>>



29. Oktober bis 1. November 2022

„schön&gut“ Messe im Albgut in Münsingen


Vier Tage lang drehte sich alles in den ehemaligen Kornspeichern auf dem Albgut um Genuss. Schönes Wetter und die erste „Markthalle“ sorgten dafür, dass rund 20.000 Besucher auf die Messe nach Münsingen kamen. ... weiter>>



25. September 2022

Arche Markt im Freilichtmuseum Beuren


Dieses Jahr konnte der Markt der Arche des Geschmacks wieder in gewohnter Art und Weise im Freilichtmuseum Beuren stattfinden. Er fand zum 15. Mal statt, wie immer veranstaltet von Slow Food Stuttgart und der Museumsverwaltung. Vielleicht war dieser Event der kulinarischen Genüsse auch deshalb so gut besucht, weil es ihn in dieser Form letztes Jahr nicht gab. ... weiter>>



14. Juli 2022

Felderführung mit Prof. Sneyd im Veit-Projektgarten in Beuren-Balzholz


Im Projektgarten des Bäckerhauses Veit in Beuren werden ca. 30 alte Getreidesorten auf ihre Anbaueignung getestet. Dazu gehören der Samtrot Ur-Binkel und andere Varianten des Binkelweizen, der Dickkopfweizen, Rotkornweizen und der mannshohe Waldstaudenroggen. Der Projektgarten wird von Prof. Dr. Jan Sneyd, unserem Experten für Urgetreide, mit viel Engagement von der Winteraussaat bis zur Ernte betreut. ... weiter>>



26. Juni 2022

Kunstspaziergang durch Riederich – wir waren mit dabei!

Lokale Künstlerinnen & Künstler luden zu einem Spaziergang durch Riederich ein


Bei einem Rundgang um die Ortsmitte konnten die wirklich sehr vielfältigen Werke der Kunstschaffenden entdeckt und bestaunt werden und auch das eine oder andere Werk käuflich erworben werden. Entlang des Weges waren an diesem Sonntag Skulpturen, Plastiken, Objekte und Keramiken ausgestellt und in Höfen, Gärten, Garagen und Carports wurden Gemälde, Fotografien, Zeichnungen, Textiles, Handarbeiten und Schmuckstücke präsentiert.. ... weiter>>



26. Juni 2022

Brotverkostung im Freilichtmuseum Beuren mit unserem Brot-Sommelier Oliver Lahde


Im Rahmen des „Marktes der Möglichkeiten“ fanden im Freilichtmuseum Beuren am Sonntag, 26. Juni, eine Brotverkostung und ein Stockbrot-Backen statt. Von 12 bis 15 Uhr war unser Bäckermeister und Brot-Sommelier Oliver Lahde im Genuss-Zentrum präsent und hat den Zuhörern die Geschichte des Brotes und das handwerkliche Backen beim Bäckerhaus Veit lebendig und anschaulich nähergebracht. ... weiter>>



19. Mai 2022

Event „Moderne Teekultur“ mit Master Tea-Jay Errol Ilercil


Tee-Experte Errol Ilercil von Samova Hamburg und unser Brot-Sommelier Oliver Lahde sind zwei Meister ihres Faches. Sie haben den Teilnehmern dieser Veranstaltung in unserem neuen Café in Bempflingen einen genussvollen und unterhaltsamen Abend bereitet. ... weiter>>



7. Mai 2022

Wanderung „fit & fun“ in Dettingen/Erms


Bei strahlendem Wetter startete die Wanderung mit 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Keckbronnenweg unter der Leitung von Gästeführerin Regine Erb von der Schwäbischen Landpartie. Zunächst ging es in die herrlichen Streuobstwiesen Dettingens, von denen aus man einen wunderbaren Blick auf den Metzinger und Neuhäuser Weinberg hat. Dann ging es am Waldrand entlang bis zum Calwerbühl, wo auch die Dettinger Ziegen grasen. ... weiter>>



21. bis 24. April 2022

Endlich wieder Slow Food Messe!


Nach zwei Jahren Pause konnte die Slow Food Messe im Rahmen der Stuttgarter Frühjahrsmessen endlich wieder stattfinden. Der „Markt des guten Geschmacks“ war an allen vier Tagen gut besucht. Wir haben uns riesig gefreut, unsere beiden Slow Food Arche-Passagiere, den Dickkopfweizen und den Binkelweizen, einem interessierten und genussfreudigen Publikum zu präsentieren. ... weiter>>



6. April 2022

Bempflinger Kaffeeklatsch – jeden 1. Mittwochnachmittag im neuen Veit-Café


Unser neues Café am Lindenplatz in Bempflingen soll ein Ort der Begegnung sein, für alle Bempflinger und alle interessierten Kunden aus der Umgebung. Zum Auftakt unserer neuen Veranstaltungsreihe hat Adelheid Veit, Senior-Chefin des Bäckerhauses Veit, den über 20 interessierten Teilnehmern am 6. April spannende Einblicke in die 95 Jahre des Bäckerhauses gegeben. ... weiter>>