• traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-03.jpg

    Der Stand des Bäckerhauses Veit vor dem „Rathaus von Häslach“

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-02.jpg

    Das Freilichtmuseum Beuren ist zum zehnten Mal Gastgeber des Archemarkts.

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-08.jpg

    Reges Interesse an der Veranstaltung zum Thema alte Getreidesorten

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-14.jpg

    Prof. Sneyd ...

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-12.jpg

    ... begeistert die Zuhörer ...

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-11.jpg

    ... mit seinem Fachwissen über alte Getreidesorten.

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-16.jpg

    Auch neue Anbauprojekte des Bäckerhauses Veit ...

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-17.jpg

    ... werden von ihm vorgestellt.

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-49.jpg

    Herr Sneyd freut sich über den Besuch seiner Enkelin.

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-21.jpg

    Herr Sneyd, Frau Sumczynski, Frau Kotaskova, Herr Klümpers und Frau Veit

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-22.jpg

    Herr und Frau Veit im Gespräch mit Herrn Schnizer (li.) und Herrn Bazlen (re.)

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-25.jpg

    Frau Veit und Herr Bazlen

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-32.jpg

    Ein Besuch des Freilichtmuseums ...

  • traditionelles Bäckerhandwerk  mit regionalen Zutaten Produkten und Rezepten   -  event-arche-des-geschmacks-beuren-2015-48.jpg

    ... lohnt zu jeder Jahreszeit!

Prof. Sneyd und Frau Erb-Weber überreichen den Gästen aus Tschechien als kleines Geschenk zwei seltene Porzellanteller, beide ca. 100 Jahre alt mit der Aufschrift und dem Hinweis auf „Unser täglich Brot“.


27. September 2015

10. Arche des Geschmacks im Freilichtmuseum Beuren


Unter dem Motto „Essen, was man retten will“ fand am Sonntag, 27. September, zum zehnten Mal ein Arche Markt statt, der vom Freilichtmuseum Beuren und von Slow Food Stuttgart organisiert wurde.


Das Bäckerhaus Veit war erneut mit den beiden alten Sorten – dem Schwäbischen Dickkopf-Landweizen und Richards Rotkornweizen – sowie mit Dinkel präsent. Verkauft wurden das Dickköpfle-Vollkornbrot, das Dickköpfle-Walnuss-Krusti mit Ermstäler Walnüssen, das Dinkel-Krüstle und der neue Ermstäler, ein Mehrkornbrötchen mit Traubenkernmehl. Bereits um 16 Uhr waren wir bei allen Backwaren ausverkauft. Auf großes Interesse stießen auch die Informationen über die neuen Anbauprojekte, u.a. mit Öllein und Braunhirse sowie mit Chia. Eine Chia-Pflanze mit 1,50 m Höhe aus dem Versuchsanbau bei Landwirt Reinhold Schnizer durfte angefasst und bestaunt werden.

Gut besucht war auch unsere Veranstaltung am Nachmittag zum Thema alte Getreidesorten. Prof. Dr. Jan Sneyd, Pflanzenzüchter im Ruhestand aus Beuren, Frau Ing. Daniela Sumczynski, PhD Universität Zlin, Tschechien und Frau Susanne Erb-Weber, Marketingleiterin des Bäckerhauses Veit informierten über den Schwäbischen Dickkopf-Landweizen, Richards Rotkornweizen und u.a. Dinkel und ihre Vorzüge hinsichtlich der Inhaltstoffe (Vitamine, Mineralien, Antioxidantien) und der Verträglichkeit. Prof. Sneyd ging insbesondere auf die Unterschiede zu den neuen Hochzuchtsorten ein. Aus dem Publikum kamen viele Fragen hinsichtlich der Verträglichkeit alter Getreidesorten.
Das Bäckerhaus Veit kooperiert schon seit einigen Jahren mit der Universität Zlin und lässt dort die alten Getreidesorten nach neuesten Untersuchungsmethoden, u.a. auf Antioxidantien- und Vitamingehalte sowie Verträglichkeit untersuchen. Wir freuen uns, dass Frau Dr. Sumczynski und ihre Kollegin Frau Ing. Eva Kotaskova extra anlässlich des 10. Arche Marktes auf unsere Einladung von Tschechien nach Beuren kamen. Sie präsentierten Auszüge der Analyseergebnisse aus der Ernte 2015 und erläuterten die Verträglichkeitsstudien. Ebenfalls anwesend waren zwei unserer Vertrags-Landwirte, Heinrich Bazlen vom Tannenhof Metzingen und Reinhold Schnizer aus Mundingen auf der Schwäbischen Alb, sowie Johannes Klümpers, Geschäftsführer des Bäckerhauses Veit und Herr und Frau Veit senior. 

Übrigens: Ein Besuch des Freilichtmuseums lohnt zu jeder Jahreszeit! Informationen über die Veranstaltungen in Beuren finden Sie unter www.freilichtmuseum-beuren.de.
Unser Tipp: Verbinden Sie den Besuch in Beuren mit einem Abstecher in unser schönes Café in Neuffen.